Landesrätin Zoller-Frischauf

Die Entwicklung der Tiroler Eltern-Kind-Zentren ist eine Erfolgsgeschichte.
Begonnen hat sie zunächst mit kleineren Elterntreffs, initiiert von engagierten Müttern.
Diese hatten richtig erkannt, dass immer mehr junge Eltern nicht mehr wie früher so ohne weiteres auf verwandtschaftliche oder nachbarschaftliche Kommunikationsnetze zurück greifen können würden. Viele leben nach Gründung einer neuen Familie nicht mehr mit Eltern und Großeltern unter einem Dach, die Mobilität im Beruf ist größer geworden.
Die Idee der Eltern-Kind-Zentren, Raum für Kommunikation und für den Erfahrungsaus tausch bereit zustellen, musste erfolgreich sein, weil sie rechtzeitig wichtige Grundbedürf nisse erkannt und diesen mit verschiedensten Angeboten entsprochen hat.
Dass sich die heute in allen Bezirken vertretenen Tiroler Eltern-Kind Zentren zu unver­wechselbaren Institutionen, zu einer Marke entwickelt haben, mit einer hervorragenden Mischung aus Professionalität und Idealismus, dafür waren mehrere Faktoren ausschlaggebend.
Das größte Erfolgsgeheimnis liegt jedoch, in einer konsequenten Zusammenarbeit zwischen den Vertreterinnen der Eltern-Kind-Zentren und der Tiroler Familienpolitik.
Diese fruchtbare Entwicklungsgemeinschaft hat im Sinne von konsequentem Qualitätsma nagement und einer soliden öffentlichen Unterstützung, welche die Entwicklungsschritte finanziell entsprechend begleitet hat, jenen Standard ermöglicht, über den wir uns heute freuen können.
Aus ersten Arbeitsgruppen mit Vertreterinnen aus Eltern-Kind-Zentren der ersten Stunde ist schließlich die PLATTFORM der Eltern-Kind-Zentren Tirols entstanden. Sie stellt ein wichtiges Instrument der Qualitätssicherung und einer gezielten Weiterentwicklung dar.
Ich freue mich, dass sich dieses, österreichweite Musterbeispiel an gedeihlicher Zusammenarbeit zwischen elterlicher Eigeninitiative und familienpolitischer Begleitung so erfreulich entwickelt hat. Mein Dank geht an all die engagierten Kräfte, die diese Eltern-Kind-Zentren zu dem gemacht haben, was sie heute sind.
Allen MitarbeiterInnen und Mitarbeitern in den Eltern-Kind-Zentren Tirols wünsche ich weiterhin viel Energie und viel Erfolg bei Ihrem Einsatz für eine Aufgabe, die heute nicht mehr wegzudenken ist.

Patrizia Zoller-Frischauf